Hervorgehobener Artikel

Willkommen

Ich habe mir Gedanken gemacht, das Konzept dieser Seite umzustellen. Ich werde nicht mehr nur, wie ursprünglich angedacht, nur selbstgeschriebene Texte veröffentlichen, sondern auch ein wenig mit selbst erwanderten GPX-Dateien rumexperimentieren. Letzteres wird auch bestimmt mehr Blog-Input bieten.

Sauerland Waldroute (Hirschberg > Bestwig)

Die dritte Etappe der Waldroute führte uns nach einer erholsamen Übernachtung in Hirschberg bis nach Bestwig. Auf dem letzten Teil mussten wir einen kleinen Umweg nehmen, weil nahe Bestwig die Autobahn weitergebaut wird, aber der Weg bis dorthin war einfach traumhaft.

Etappe 1
Etappe 2
Etappe 3

volle Distanz: 26182 m
Gesamtanstieg: 0 m
Gesamtzeit: 07:25:32

Aus welchen Gründen auch immer hat das GPS-Programm bei dieser Etappe keine Höhenangaben gespeichert. Schade.

Sauerland Waldroute (Möhnesee > Hirschberg)

Hier die zweite Etappe, die uns vom Möhnesee bis nach Hirschberg führte.

Etappe 1
Etappe 2
Etappe 3

volle Distanz: 25493 m
Gesamtanstieg: 708 m
Gesamtzeit: 06:35:44

Sauerland-Waldroute (Sundern > Möhnesee)

Im Frühling sind wir drei Tage auf der Sauerland-Waldroute unterwegs gewesen. Unter leuchtend grünen Buchenblättern ging es mitten durch das Sauerland, teilweise komplett abseits der Wege. Eine herrliche Wanderung.
Etappe 1
Etappe 2
Etappe 3

volle Distanz: 24931 m
Gesamtanstieg: 745 m
Gesamtzeit: 06:26:27

„Große Runde“ am Vorstaubecken

Da ich mein GPS Programm erst nach ein paar hundert Metern angeschaltet habe, fehlt der Bereich. Ansonsten hier mal die erste selbst aufgenommene Route.

volle Distanz: 5640 m
Gesamtanstieg: 163 m
Gesamtzeit: 00:56:52

Nördlicher Bigge-Lister-Weg

Hier mal ein erster Testeintrag bzgl. der Wanderrouten.

volle Distanz: 19744 m
Gesamtanstieg: 977 m

Das wäre der eigentliche Weg gewesen. Wir verliefen uns…

Frühling unter’m Flügel

Das Eichhörnchen erwacht
aus seinem Winterschlaf,
es ist sofort putzmunter
weil es das halt so darf.

Es hatte vor dem Winter
sich Bauchspeck angelegt,
da ist es schon erstaunlich
wie es sich schnell bewegt.

Schon fängt es an zu sammeln
alte Nüsse und so’n Kram,
es sprang über die Straße
als schon das Auto kam.

Der Autofahrer sah es nicht
es war hinter ’nem Hügel,
und schon hing das Eichhörnchen
an des Autos Kotflügel.

So endet die Geschichte
vom Flügel und dem Lenz,
und vom lieben Eichhörnchen
verendet unter’m Benz.

(Dieses Gedicht entstand im Rahmen meines Schulunterrichts der Klasse 11. Die Überschrift war vorgegeben, der Rest war frei.)