Karwendel 2018 (Tag 5) – Mittenwald > Bockhütte > Reintalangerhütte > Bockhütte

Der fünfte Tag sollte uns eigentlich von Mittenwald zur Reintalangerhütte führen, von wo aus wir am nächsten Tag bis zur Zugspitze aufsteigen wollten. Wir hatten uns eine Route mit möglichst wenig Höhenmetern ausgesucht, aber dann kam doch alles ganz anders…
Kurz hinter dem Parkplatz bei Elmau war unser Wanderweg entlang des Ferchenbachs gesperrt. Vor einigen Wochen war es in diesem Bereich durch starken Regel und damit verbundenen Überflutungen zu großen Zerstörungen des Waldes und der Wege gekommen. Anstatt also entlang des Ferchenbaches zu wandern, mussten wir den „Aufstieg“ über Graseck nehmen. Von hier sahen wir dann auch, wie aus dem Tal per Hubschrauber jede Menge Unrat abtransportiert wurde. Weiter ging es dann ins Reintal. An der Bockhütte machten wir eine kleine Rast bevor wir zu unserem angedachten Ziel – die Reintalangerhütte – aufbrachen. Das Reintal ist hier wirklich wunderschön zu gehen und weiß auch optisch zu belohnen. Als wir gegen 16:00 Uhr an der Hütte eintrafen, kam dann die große Ernüchterung: Da wir nicht reserviert hatten und die Hütte restlos ausgebucht war, wurden wir dort abgewiesen. Jetzt stand die große Frage im Raum: Sollen wir noch weiter gehen bis zur Knorrhütte in der Hoffnung dort noch eine Notunterkunft zu bekommen oder zurück ins Tal. Ohne eine Unterkunft im Tal zu haben und in der Gewissheit bis nach Garmisch-Partenkirchen weitere 4-5 Stunden unterwegs zu sein, entschlossen wir uns nach kurzer Aussprache und Abwägung trotzdem den Rückweg anzutreten. Und dann kamen unsere größten Glücksfälle: An der Bockhütte kamen wir kurz vor Schließung an und eine nette Mitarbeiterin nahm uns freundlicherweise von dort aus im Auto mit ins Tal. Zudem konnte Annas Mutter uns telefonisch noch kurzfristig eine Unterkunft im Tal organisieren.
Dafür auch nochmal an dieser Stelle ein großes Dankeschön

volle Distanz: 34320 m
Gesamtanstieg: 1970 m
Gesamtabstieg: -1869 m
Gesamtzeit: 09:51:49
Download

Karwendel 2018 (Tag 4) – Krinner-Kofler-Hütte > Mittenwald

volle Distanz: 13390 m
Gesamtanstieg: 417 m
Gesamtabstieg: -889 m
Download
Aufgrund eines Technikproblems am Anfang der heutigen Route, habe ich die Route über die Alpenvereins-Seite neu erstellt. Dies ist also keine Aufzeichnung und enthält somit keine Zeitangabe.

Karwendel 2018 (Tag 3) – Karwendelhaus > Krinner-Kofler-Hütte

Der ursprüngliche Plan war, dass wir vom Karwendelhaus aus über den Gjaidsteig bis zur Hochlandhütte wandern. Während unserer Wanderung haben wir allerdings umdisponiert und konnten zum Glück noch kurzfristig eine Unterkunft in der Krinner-Kofler-Hütte ergattern. Diese Selbstversorgerhütte wurde erst vor ein paar Jahren neu gebaut, nachdem die Vorgängerin bei einem schweren Lawinenabgang zerstört wurde. Zur Versorgung diente uns die in direkter Nachbarschaft befindliche Vereiner-Alm. Die Auswahl an Mahlzeiten dort ist zwar sehr dünn, jedoch auch wirklich lecker. Vorallem die Kuchen am Nachmittag sind sehr zu empfehlen.

volle Distanz: 10386 m
Gesamtanstieg: 607 m
Gesamtabstieg: -1029 m
Download
Aufgrund des schlechten GPS-Empfangs auf dem Klettersteig, habe ich die Route über die Alpenvereins-Seite neu erstellt. Dies ist also keine Aufzeichnung und enthält somit keine Zeitangabe.

Karwendel 2018 (Tag 2) – Engalm > Karwendelhaus

volle Distanz: 15204 m
Gesamtanstieg: 1303 m
Gesamtabstieg: -766 m
Gesamtzeit: 06:20:02
Download

Karwendel 2018 (Tag 1) – Stans > Engalm

Auch dieses Jahr sind wir wieder zu dritte ein paar Tage durch die Alpen gewandert. Auf dem Plan stand diesmal, das Karwendelgebirge zu durchqueren und weiter bis zur Zugspitze zu wandern. Nach einer Anreise mit dem Auto nach Grainau, stand noch eine Zugfahrt bis nach Stans im Inntal an. Von wo unsere Wanderung am folgenden Tag losging.

volle Distanz: 16927 m
Gesamtanstieg: 1770 m
Gesamtabstieg: -1315 m
Gesamtzeit: 06:52:42
Download
Die ersten paar Meter durch die Wolfsklamm fehlen in meiner GPS-Aufnahme wegen Vergesslichkeit.

Aufstieg auf die Zugspitze

Am 17.08. haben wir uns auf den Weg gemacht, die Zuspitze zu besteigen. Morgens sind wir mit einer der ersten Gondeln der Ehrwalder-Alm-Bahn gefahren um von dort übers Gatterl, Knorrhütte und Zuspitzplatt bis nach oben zu gehen. Puh…


volle Distanz: 12938 m
Gesamtanstieg: 2055 m
Gesamtabstieg: -644 m
Gesamtzeit: 06:25:07
Download

E5 Tag 6: Hochjoch Hospiz – Kurzras (Meran)

Beschreibung folgt…

volle Distanz: 11631 m
Gesamtanstieg: 771 m
Gesamtabstieg: -1171 m
Gesamtzeit: 06:34:05
Download

E5 Tag 5: Vent – Hochjoch Hospiz

Beschreibung folgt…

volle Distanz: 9162 m
Gesamtanstieg: 926 m
Gesamtabstieg: -415 m
Gesamtzeit: 03:04:05
Download

E5 Tag 4: Zams – Wenns

Aufgrund von schlecht angesagtem Wetter auf der Braunschweiger Hütte, haben wir unsere Route umgelegt und haben ab Wenns nicht den Bus nach Mittelberg genommen, sondern sind ins Ötztal nach Vent gefahren. Hier wäre die nochmale Route am folgenden Tag auch hergegangen. So haben wir die verschneite Braunschweiger Hütte umfahren.

volle Distanz: 13541 m
Gesamtanstieg: 392 m
Gesamtabstieg: -1577 m
Gesamtzeit: 04:38:22
Download

E5 Tag 3: Memminger Hütte – Zams

Beschreibung folgt…

volle Distanz: 16993 m
Gesamtanstieg: 1374 m
Gesamtabstieg: -2830 m
Gesamtzeit: 07:51:38
Download